Hallo, wir sind Cornelia & Mariella
- dein Power-Duo für geniale Food Fotos


Mariella & Cornelia vom Food Foto Campus

Wir waren auch einmal genau dort, wo du jetzt vermutlich stehst.

Wir haben ewig f√ľr das Fotografieren und Anrichten der Speisen gebraucht und das Ergebnis waren absolut grauenhafte Food Fotos ūü§£.

Wir haben zahlreiche B√ľcher gew√§lzt, Videos angeschaut, von Profis gelernt, probiert, experimentiert und aus unseren Fehlern gelernt!

Und da stehen wir heute - als professionelle Food Stylistin und Food Fotografin!


Mariella arbeitet seit 2015 als Food Stylistin. 2011 hat sie ihren Food Blog gestartet und ist so erstmals mit Food Fotografie in Ber√ľhrung gekommen.

Cornelia ist seit 2014 professionelle Food Fotografin und hat ihr Handwerk 2009 an der Prager Fotoschule erlernt.

Seit 2019 geben wir unser Wissen gemeinsam in Food Foto Kursen weiter‚ú®. 2022 haben wir den Food Foto Campus gegr√ľndet, um dich noch besser auf deiner Reise zu wundersch√∂nen Food Fotos unterst√ľtzen zu k√∂nnen.

Denn wir lieben es, mit kreativen Food Lovern wie dir zu arbeiten ūü§©.


"Bitte beweg dich nicht! "

Image

Hi, ich bin Cornelia und weiß genau wie es dir geht!

Ich habe 2009 neben meinem Publizistikstudium das Fotografieren an der Prager Fotoschule Österreich erlernt. 

Irgendwann stand ich in der Fotoschule in diesem wunderschönen Schloss Weinberg in Oberösterreich. Ich stand neben all den anderen Fotoschülern, die sich sofort auf das Fotografieren von Hochzeiten und Porträts gestürzt haben. Aber das war irgendwie gar nicht so meins! 

Geht es dir da auch so?


Mir ist es viel lieber, wenn sich meine Fotoobjekte nicht bewegen und ich sie so platzieren kann, wie ich möchte. Und so hab ich schließlich begonnen, Produkte und köstliches Essen auf den Fototisch zu stellen und diese zu shooten. 

Klingt banal und einfach - ich weiß! Aber das war es nicht. 

Meine ersten Food Fotos haben schrecklich ausgesehen. Ohne Scherz! Und mir ist ganz schnell klar geworden, dass man die Food Fotografie mit keinem anderen Fotogenre vergleichen kann. Vielleicht ist dir das auch schon aufgefallen und eventuell bist du auch schon an deine Grenzen in der Fotografie gestoßen.

Aber ich sage dir, wie ich es trotzdem geschafft habe! 

Ich habe viel herumprobiert. Ich habe viele Bücher gelesen und mir Videos angesehen. Ich habe mir Inspiration von anderen Fotograf:innen geholt. Ich habe Stunden mit einem einzigen Fotoshootings verbracht. Ich habe mich geärgert und frustriert das kalte, aber schön anzusehende Essen spät in der Nacht verspeist. 

Vielleicht fragst du dich jetzt - warum das Ganze? Weil ich eben auch Erfolgsmomente erleben durfte. Als das Essen wunderschön auf den Fotos ausgesehen hat, weil das Licht so phänomenal schön ins Bild gefallen ist. Oder als ich den herrlichen Duft des Kuchens quasi durch das Bild riechen konnte!

An meiner Geschichte sieht du, dass es irgendwann klappt. Ich bin heute da, wo ich 2009 hin wollte und stolz darauf, dass ich es geschafft habe. 

ABER wir möchten dir diesen langen (und leider auch mühsamen) Weg ersparen bzw. abkürzen - denn es geht auch EINFACHER!

"Gemeinsam mit Mariella helfe ich dir in unseren Food Fotografie Kursen, dein Essen geschmackvoll und ansprechend zu fotografieren.

Lass uns die Geschichte hinter deinen Gerichten erzählen und mach ab sofort mit deinen großartigen Food Fotos auf dich und dein Food Business aufmerksam. Wir unterstützen dich gerne als deine Food Fotografie und Food Styling Coaches."


MEIN HINTERGRUND

Studium Publizistik- & Kommunikationswissenschaft (Bakk. & Mag.) 
2009: Euregio Fotocollege - Basislehrgang der Fotografie
2009-2012: Prager Fotoschule √Ėsterreich
02.2011: Fotografie Architekturstudie in Prag
08.2014: Gr√ľndung von "geschmackverst√§rker photography e.U."

seit 2014: Workshops & Coachings zu verschiedenen Fotografiethemen
2014-2018: Fotografiekurse an der VHS Wien & Niederösterreich

2022: Gr√ľndung des Food Foto Campus mit Mariella Lahodny-Bothe

2015: Teilnahme am Plated Stories Food Photography Workshop (Frankreich)
2017: Teilnahme am Rustic and Raw Food Workshop von Krautkopf (Deutschland)
2021: Teilnahme an der Advanced Foodtography School 

Cornelia vom Food Foto Campus stehend vor einem weißen Kasten

Was du noch über mich wissen solltest...


Ich bin Mama von zwei fröhlichen Wirbelwinden, die mich oft ganz schön fordern und das Leben von mir und meinem Mann so viel schöner und zeitgleich turbulenter machen.

Nach Abschluss der Prager Fotoschule habe ich mich 2014 als Food & Produkt Fotografin in Wien selbstständig gemacht.

Seit fast 9 Jahren gebe ich nun schon mein Wissen zu unterschiedlichen Kommunikations- und Fotografiethemen, wie zum Beispiel Bildkommunikation, Food Fotografie, Produktfotografie, Lightroom & Foto Styling, an Interessierte weiter - und das mit Leidenschaft! 

Ich liebe es, ferne Länder zu bereisen und andere (Essens-)Kulturen kennenzulernen. Damit schaffe ich mir einen Ausgleich zum oftmals stressigen Alltag mit meiner kleinen Familie.

Es gibt nichts Aufregenderes, als sich fremde Geschmäcker ganz langsam auf der Zunge zergehen zu lassen und vielleicht in die Geschichte hinter dem Gericht einzutauchen. 


"Ja klar. Mache ich! "

Image

Hi, ich bin Mariella.

Wer hätte gedacht, dass ich jemals als Food Stylistin arbeiten werde?

Ich ganz bestimmt nicht! 

Irgendwie wusste ich nie so wirklich was ich werden wollte und doch mache ich jetzt genau das, was ich schon zu Schulzeiten in die Freundschaftsbücher meiner Freundinnen geschrieben habe. Aber dazu komme ich gleich noch.

Wie bin ich eigentlich da gelandet, wo ich heute bin? 


Nun, meine Arbeit als professionelle Food Stylistin begann mit einem Anruf: „Hallo Mariella. Hier spricht Dieter. Wir haben uns beim Gusto kennen gelernt. Ich bin Food Fotograf und mein Food Stylist hat leider keine Zeit. Du hast ja damals so schöne Kekse gebacken. Arbeitest du auch als Food Stylistin? Ich bräuchte dringend jemanden. Es geht um so Muffins und Kuchen und Kekse.“

Meine Antwort damals: „Äh…ja klar. Mache ich.

Haha… pssst ūü§ę. Unter uns. Das war eine komplette Lüge. Ich hatte keine Ahnung von Food Styling. Aber backen konnte ich schon damals recht gut. (Sorry, Dieter, falls du das jetzt liest aber du hast es dir wahrscheinlich eh damals schon gedacht ūüėÖ)

So kam ich also zu meinem ersten professionellen Food Styling Job. 

Da mir das unglaublich viel Spaß machte und ich damals - das war 2015 - besessen war vom Backen, tigerte ich mich ins Thema rein. Ich lernte praktisch einige Food Styling Bücher auswendig (gute, gab's da draußen eh nur 2). Probierte Dinge aus. Experimentierte.

Ich schrieb Food Fotografen an und bot meine Dienste als Food Stylistin an. Und siehe da: Eines dieser Kennenlernen war dann doch tatsächlich mit Cornelia. 

Daraus entwickelten sich 2019 die ersten Fotografie & Styling Workshops bis wir 2022 den Schritt wagten und ein gemeinsames Baby auf den Weg brachten: Den Food Foto Campus.

„Aber hey, Mariella, wie ist der Fotograf denn damals auf dich gekommen?“

Also…. ich habe ja eigentlich nach der Schule Internationale Betriebswirtschaft studiert und im Marketing bzw. in der Werbung gearbeitet. Nebenbei habe ich dann noch ein Ernährungswissenschaftsstudium angehängt. 

2011 habe ich mich dann (auch wieder eher durch Zufall) mit Ernährungsworkshops selbstständig gemacht. Um mein Know-How in die Welt zu tragen, fing ich an einen Food Blog zu schreiben. Das war auch mein erster Berührungspunkt mit Food Fotografie und Food Styling. Damals war das alles noch sehr dilettantisch. 

Jedenfalls wurde das Kochmagazin Gusto auf mich aufmerksam. Hey, damals gabs da draußen kaum Blogger.

Fürs Gusto durfte ich dann sowohl Texte zu Ernährungsthemen schreiben als auch Rezepte entwickeln. Diese wurden von Profis fotografiert und kamen dann ins Magazin. Und so habe ich den Fotografen kennen gelernt, der mich zum Food Styling brachte.

"Mit wunderschönen Rezept-Fotos machst du auf dich aufmerksam. Ich zeige dir, wie du deine Gerichte in Szene setzt."


Wie war das jetzt aber mit den Freundschaftsbüchern?

Ich schrieb damals unterschiedliche Dinge hinein:

‚ú® Köchin: Sowas ähnliches bin ich wohl als Food Stylistin auch wenn ich eigentlich fast ausschließlich backe

‚ú® Maskenbildnerin: Zu mir hat mal jemand gesagt: „Ah du bist Food Stylistin. Das ist so etwas ähnliches wie eine Maskenbildnerin fürs Essen oder?“ Da hast du es!

‚ú® Lehrerin: Tja, da ich dir ja in unseren Kursen etwas über Set und Food Styling beibringen möchte, bin ich wohl auch das.

‚ú® Fälscherin: Das fand ich damals total cool als Berufswunsch. Und eigentlich bin ich heute auch das. Als Food Stylistin muss ich nämlich manchmal ein gewünschte Optik faken. 

Den restlichen Kram mit Ausbildung & Co erspar ich dir mal. Finde ich selbst meist reicht langweilig.

Mariella mit Kaffee

Was du noch über mich wissen solltest...


Ich bin Mama einer kleinen Piraten-Prinzessin, verheiratet und lebe in Wien.

Meist nehm ich mir viel zu viel vor (bin halt ein Workaholic).

Sport mache ich sicher viel weniger als ich machen sollte - haha ūü§£. Aber im Winter liebe ich es mit meinen Skiern über die weißen Pisten zu gleiten.

Wenn ich mal so richtig abschalten will und wo ich so richtig glücklich bin: In Vergnügungsparks wie Disneyland, Universal Studios, Gardaland, Familypark & Co. 

Du willst mit uns an deinen Food Fotos arbeiten?


Food Stylistin Mariella und Food Fotografin Cornelia

Dann schau dich jetzt gleich in unserem stetig wachsenden Kursbereich um.