Mariella auf der Couch beim Bearbeiten der Bilder mithilfe von Presets

Bildbearbeitung mit nur einem Mausklick? Wir verraten dir, wie das geht!

Cornelia Podcast Leave a Comment

Folge #2

Fragst du dich schon seit längerem, wie andere das so locker flockig mit der Bildbearbeitung hinbekommen und du eigentlich überhaupt keinen Plan hast, was du da machen musst? Du kennst weder die einzelnen Einstellungen, noch ist dir klar, wofür die Bildbearbeitung eigentlich gut ist? Wir verraten dir in dieser Podcast-Episode unser absolutes Zaubermittelchen für eine geniale Bildbearbeitung mit nur einem Mausklick. Du glaubst uns nicht, dass das geht? Dann hör am besten gleich rein.

Die wichtigsten Punkte zu dieser Podcast-Episode:

  • Was ist der Sinn einer Bildbearbeitung?
  • Warum ist die Bearbeitung deiner finalen Bilder wichtig?
  • Wir verraten dir unser Zaubermittelchen für eine schnelle und einfache Bildbearbeitung
  • Was sind Foto Presets?
  • Was sind die Vorteile von Presets?
  • Wie wendest du Presets an?
  • Was sind Filter?
  • Was ist der Unterschied zwischen Presets und Filter?

Unser Zaubermittelchen für die schnelle und einfache Bildbearbeitung

Wir möchten dir ganz am Anfang dieses Podcasts kurz erklären, was der eigentliche Sinn und Zweck der Bildbearbeitung ist.

In unseren Augen dient die Bildbearbeitung dazu, deinen finalen Fotos ein geniales Finish zu verpassen. Dabei geht es vor allem darum, dass Farben und Kontraste besser herauskommen, kleine Unreinheiten, wie Brösel beseitig werden, und die Gesamterscheinung deines Bildes optimiert wird. Aber wir wissen auch, dass die Theorie nicht immer mit der Praxis übereinstimmt.

Vermutlich geht es dir wie vielen anderen. Endlich bist du fertig mit deinen Fotos und dann hast du absolut keine Lust mehr auf die Bearbeitung deiner Fotos? Oder du kennst dich gar nicht so richtig aus in deinem Bildbearbeitungsprogramm, welche Regler du wie verschieben musst, damit es richtig gut aussieht?

Ganz ehrlich: Uns ging es anfangs auch so.

Es hat wirklich lange gedauert, sich in das Thema Bildbearbeitung reinzulesen und einzuarbeiten. Heute klappt es für mich, als professionelle Food Fotografin, aber zum Glück sehr gut. Aber trotzdem muss auch ich mir die Zeit nehmen, um mithilfe der Bildbearbeitung das beste Ergebnis für meine Fotos herauszuholen.

Also haben Mariella und ich nach einer Lösung gesucht – und unser Zaubermittelchen heißt Foto Presets.

Vielleicht hast du keine Ahnung was das ist? Kein Problem, wir erklären es dir:

Presets heißt wortwörtlich „voreingestellt“. Das heißt, bei Presets handelt es sich um vorgefertigte Bildbearbeitungseinstellungen (sogenannte Templates mit unterschiedlichen Stilen und Farbprofilen), die du mit nur einem Mausklick zum Beispiel in der Adobe Lightroom Desktop-Version oder in der kostenlosen Lightroom Mobile App auf all deine Fotos anwenden kannst. Presets sind daher sowas wie die Superhelden in der Fotografie, denn sie erleichtern dir so extrem die Arbeit und sparen dir unendlich viel Zeit und Energie bei der Bildbearbeitung.

Aber Presets bieten dir auch noch einen genialen Zusatznutzen! Du kannst mithilfe von Foto Presets deinen eigenen Stil kreieren und festlegen. Dadurch kannst du ein einheitliches Auftreten auf deiner Website und deinen Social Media Kanälen etablieren. Außerdem haben deine Fotos etwa auf Flyern oder in Magazinen und Kochbüchern einen einheitlichen Stil – nämlich deinen persönlichen Fotostil.

Falls du keine Ahnung hast, was wir mit „Lightroom“ meinen, erklären wir dir das gerne hier:

Lightroom ist ein kostenpflichtiges Bildbearbeitungsprogramm von Adobe Lightroom, welches speziell für Fotograf:innen entwickelt wurde, mit dem du die einzigartige Möglichkeit hast, auf wirklich simple Weise deine Fotos so zu bearbeiten, wie du es möchtest – ohne Abstriche ziehen zu müssen.

Im Gegensatz dazu ist etwa Photoshop ein sehr umfangreiches Programm, das sich vor allem dann eignet, wenn du deine Fotos mit Grafiken versehen möchtest. Für die reine Bildbearbeitung ist das Programm fast zu umfassend.

Bei Presets kannst du wirklich jede einzelne Einstellung (wie z.B. Belichtung, Sättigung, Kontrast, Tiefen, Schwarzwert, Farben etc.) nachträglich noch verändern, anpassen, adaptieren oder mit dem Regler auf Null setzen. Wie immer du das möchtest – und genau das ist der entscheidende Vorteil von Presets! Du kannst dadurch deinen eigenen Fotostil kreieren und festlegen und deinen Bildern einen professionellen sowie individuellen Touch verleihen.

Jetzt müssen wir aber noch die Frage klären, was man unter Foto Filter versteht?

Foto Filter stellen eine Kombination aus verschiedenen Effekten dar, die du zu deinem Foto hinzufügen kannst. Filter bieten dabei aber nur eine reine Bearbeitung der Basiseinstellungen in der Bildbearbeitung (wie z.B. Belichtung und Farbton). Jedoch sind die meisten Filter (wie z.B. Instagram Filter) direkt in Programme eingebettet und können daher im Nachhinein nicht verändert werden. Da mithilfe von Filtern nur die Basiseinstellungen deines Bildes verändert werden, kannst du weniger Anpassungen nach deinen Wünschen und Vorstellungen durchführen. Oftmals lässt sich nur die Intensität des Filters variieren.
Das heißt für dich, dass du weniger Kontrolle und Individualität bei der Bearbeitung deiner Bilder hast.

Behalte auch im Hinterkopf, dass du jedes Preset in Lightroom individualisieren kannst und dieses mit nur einem Mausklick auf all deine gewünschten Fotos übertragen kannst. Das ist mit Filtern leider nicht möglich.

Unsere Empfehlung

Probiere unbedingt einmal Presets aus! Du wirst erstaunt sein, was in der Bildbearbeitung alles möglich ist und wie viel Zeit du dir ab sofort beim Bearbeiten deiner Bilder sparst. Sollte dir die Bearbeitung von einem von dir gekauften Preset einmal doch zu extrem sein, kannst du sie immer noch abschwächen oder nach deinem Stil adaptieren. Du kannst Presets übrigens auch nach deinem bevorzugten Stil auswählen und später nach deinen Wünschen anpassen. Es gibt Presets für Dark & Moody Fotos oder für Light & Bright Fotos, du kannst aber auch Presets mit einem Blaufilter wählen – die Auswahl an Foto Presets ist riesig und bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

Vielleicht bist du jetzt neugierig geworden und möchtest unbedingt auch einmal Presets ausprobieren?

Wir haben für dich ein Food Foto Campus Preset-Package zusammen geschnürt. Darin enthalten sind 6 verschiedene Presets für deine Food Fotos für die Adobe Lightroom Mobile App und 6 Presets für die Adobe Lightroom Desktop Version.

Wir hoffen, dass wir dich von unserem Zaubermittelchen für eine super schnelle und einfache Bildbearbeitung überzeugen konnten. Vermutlich kannst du es gerade noch gar nicht glauben, dass es so etwas Einfaches und Unkompliziertes überhaupt gibt. Deswegen heißt hier die Devise: Unbedingt ausprobieren!!!

Du hast noch Fragen dazu? Melde dich gerne bei uns 🙂

Die wichtigsten Links zu dieser Episode:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert